Runder Tisch Pflege

Deutschland und Sachsen als ältestes Bundesland im Besonderen stehen durch den demografischen Wandel vor großen Herausforderungen.

Die Pflege ist dabei ein zentrales und noch kaum wahrgenommenes Thema, gerade im Freistaat. Gemeinsam müssen zu den drängenden Fragen und Problemen im Pflegebereich möglichst frühzeitig und vorausschauend Lösungen gefunden werden.

Dazu findet sich regelmäßig der Runde Tisch Pflege - an dem Träger, Vereine und Verbände sitzen - im Sächsischen Landtag zusammen. Er möchte der Pflege eine starke Stimme in Sachsen geben und so eine Verbesserung der Situation in der Pflege bewirken.

Dabei werden bei den sechs Treffen im Jahr Perspektiven für die sächsische Pflegelandschaft entwickelt und Themen behandelt, wie u.a.:

  • Weiterentwicklung der Qualität in der Kranken-, Alten- und auch familiären Pflege
  • Fachkräftebedarf in der Kranken- und Altenpflege
  • Pflegekammer als Garant für sachgerechte professionelle Pflege
  • Struktur des Ausbildungssystems in der Pflege
  • Familienunterstützung und -entlastung
  • Verbesserung der Pflegeberatung
  • Rahmenbedingungen der Altenpflege in Sachsen, wie das Heimrecht, die Pflegeplanung und deren Weiterentwicklung
  • Arbeitsbedingungen der Menschen in der ambulanten und stationären Altenpflege
  • Entwicklung von Versorgungsstrukturen, die ambulante und stationäre Angebote verzahnen und die gute Altenpflege sichern
  • Besondere Herausforderungen der Altenpflege, z.B. die steigende Zahl der Demenzerkrankungen